Wer wünscht sich das nicht?

Künstler: Daniel Wirtz
CD: Erdling
Titel: Siehst du mich

Vielen Dank – xcomanderx – bei YouTube.com!

Urlaubsbericht 2010 – Teil 3 – Österreich

.

Der etwas andere Gugelhupf ….

… sahen wir dann einen Tag später.

So wird umgangssprachlich in Wien der Narrenturm genannt. Es handelte sich um einen fünfstöckigen Rundbau mit jeweils 28 Räumen. Der Narrenturm in Wien, neben dem Gelände des alten Krankenhauses von Wien und heutiger Universität, stellt das weltweit erste Spezialgebäude zur Unterbringung von „Geisteskranken“ dar. Es wurde 1784 gebaut. Heute ist es Sitz des Pathologisch-anatomischen Bundesmuseums Wien.

Wiki weiß noch mehr zum Narrenturm 🙂

.


.

Natürlich habe ich keine Fotos von den menschlichen oder tierischen Präparaten gemacht. Es waren und sind Lehrmaterialien von und für Ärzte.

Wir hatten eine erstklassige 1 1/2 std. Führung.

.

Homepage Narrenturm

.


.

Ansonsten gab es natürlich noch das sauleckere ‚Wiener Schnitzel‘ beim Figlmüller, das man am besten mit einem Erdäpfel-Vogerlsalat mit steirischen Kernöl bestellt.

.

Na und irgendwann ist auch der Urlaub rum und man darf sich wieder auf den Job freuen 🙂

Urlaubsbericht 2010 – Teil 2 – Österreich

.

Von Kutna Hora ging es dann über diverse kleinere Straßen durch Tschechien. Landschaftlich ein Traum!

Erst kurz vor Wien fuhren wir dann auf die Autobahn und direkt zum Hotel 🙂
In Wien wurden wir von feuchtheißem Wetter empfangen, sodass wir uns diesmal weniger die Stadt, als lieber die Parks, angesehen hatten. Der Prater bietet mehr als nur den Wurstelprater mit seinem Riesenrad.

Hauptsächlich wollten wir uns diesmal auf die Spuren des Holly Martins begeben.

Wer kennt nicht den Film ‚Der dritte Mann‘ und somit Ausschnitte aus dem Kanalsystem Wiens?!

Wien von unten = herrlich kühl und anders aromatisch *lach*

Nun, man muss nicht wirklich die Nase rümpfen, denn man wird ’nur‘ durch die Klarwasser-Systeme geführt. Modrig riecht es, aber ansonsten frei von K**** und Ratten!

.



.

Die Tour startet am Esperantoplatz, der sich auf einer großen Verkehrsinsel der Friedrichstraße befindet, direkt neben dem Karlsplatz.

.

Mehr zum Wiener Kanalsystem bei Wiki 🙂

.

Teil 3 (Wien) folgt  🙂

Urlaubsbericht 2010 – Teil 1 – Tschechien

.

Wir waren mal weg …., der erste Urlaub in diesem Jahr – und der war dann auch wirklich nötig!

.

Erst ruhten wir uns mal vom 2.-5. Juni @Home aus, damit man nicht gleich nach Feierabend ins Auto springt um sich mit allen anderen Urlaubjunkies auf der Autobahn in den Stau zu stellen. Am 6.6. ging es dann nach Prag für 4 Tage. Dort trafen wir dann unsere Freunde und machten mit ihnen die goldene Stadt bei hochsommerlichen
Temperaturen unsicher. Einzelheiten werden hier nicht verraten, aber soviel kann ich petzen: die Tschechen brauen lecker Bierchen 😉

.

.

Danach wollten wir zu Zweit weiter nach Wien, aber spontan fuhren wir erst mal nach Kutna Hora um uns deren Altstadt anzusehen, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

.


.

Ca. 3km entfernt liegt der Friedhof von Sedletz. In den Gewölben der Friedhofskapelle befindet sich das Beinhaus.

Die Pyramiden aus Gebeinen von rund 40.000 Menschen sind der Sage nach das Werk eines blinden Mönchs des Zisterzienserordens um 1510, die sakralen Ausschmückungen des Raums und das Herrichten der menschlichen Knochen übernahm 1870 der Holzschnitzer Frantisek Rint.

.



.

Teil 2 (Wien) folgt 🙂