Osterhase – Herkunft und alles Wissenswerte!

Der Osterhase ist ein Hase, der im Osten auf einer der Osterinseln lebt und gestohlene Eier umlackiert.

Der Osterhase ist jedoch nicht der einzige Eierdieb. In der Regel dient ihm der Kuckuck als Eierlieferant. In Teilen von Westfalen und Hessen haben der Fuchs, in Thüringen der Storch oder auch der Hahn diese unangenehme Aufgabe übernommen.

Der Osterhase ist Begründer der Osterhasendynastie. Sein eigentlicher Name lautet: Haase van der Oostern. Ehemaliges Oberhaupt und ebenfalls Namensgeber des Osterreichs (heute Österreich).

Zettelte zwei Kriege gegen den Weihnachtsmann an, die beiden Osterkriege. Nach der zweiten Niederlage wurde er von der United Organisation of Feiertagsgeber – dahinter stecken unter anderem der Weihnachtsmann, das Christkind und der Nikolaus – auf eine Insel ins Exil verbannt. Diese ist heute als die Osterinsel bekannt.

Der Osterhase ist das ärmste Tier der Welt. Er hat seinen Schwanz hinten, darf nur 1x pro Jahr kommen und muss seine Eier verstecken.

 

Über seine Geschwister, geheime Geschenketests, kriminelle Osterhasen und Skandale kann man hier bei Stupidedia noch mehr lesen!

Sensationelles Bildmaterial steht auch zur Verfügung 🙂

 

Na dann …

Frohe Ostern!

Advertisements