Meinungsforschung

Heute wurde ich auf einen Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aufmerksam gemacht, den ich ‚amüsant‘ und erwähnenwert finde.

 

" Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid zufolge sind in Deutschland derzeit nur noch Prostituierte und Vorbestrafte unbeliebter als Investmentbanker. Die Umfrage im Auftrag des Männermagazins „Playboy“ datiert allerdings vom November 2008. Mittlerweile stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Investmentbanker die Prostituierten und Vorbestraften noch unterbieten.‘

 Vollständiger Artikel ist hier zu finden: FAZ.NET

6 Kommentare

  1. Dabei wollte ich grade einen Fernkurs in Investment belegen. Vielleicht sollte ich mich dann doch lieber vorstrafen lassen?! 🙂

  2. Schau auf meinen neuen Beitrag!

    Wo ist bei dir der nächste Spielplatz mit nem Sandkasten?
    Vergiß dein Heulbänkchen nicht 😉

    Von dem Boni krieg ich als Beratungshonorar 35% *flööööt*

  3. Wobei „Investmentbanker“ und „Vorbestrafter“ durchaus in Personalunion auftreten können.

    Ich für meinen Teil finde den Beruf der Prostituierten allerdings noch um Längen ehrbarer als den des Bankers. Da wird sicher härter gearbeitet und weniger beschissen als bei den Bankern… (Blogbetreibende ausgeschlossen! *grinz*)

  4. @Ratte

    Ich arbeite für eine Bank, aber ich bin keine wirkliche Bankerin 🙂
    Gelernt habe ich Einzelhandelskauffrau (so hieß das damals) und zudem steh ich ja auch nicht an der Front und zock die Leutz ab *nick*

    Es gibt ja tatsächlich Kollegen/innen, die 90jährigen Menschen zu Lebensversicherungen nötigen. Pfui, pfui, pfui ….
    .o0( Und das ist nicht mal das Dollste …) *michfremdschäm*

    Der Beruf der Prostituierten ist unbedingt ehrbar und sehr wichtig! *zustimm*

  5. ÄÄÄÄHM…da kommen bei mir die Worte (ich kanns überhaupt nicht aussprechen, so schlecht wird mir) PPPPP (Würgereiz unterdrück) olitiker erst mal hoch, denn die haben ja dafür gesorgt, (2006 gab es schon einen Antrag im Bundestag, dass Investmentbanker mit ihrem Vermögen haften sollen und das wurde einstimmig, die Banker Lobby ist Amok gelaufen, abgelehnt)
    Und da stellt sich doch die Frage , wer hat was in den Sand gesetzt?

    Wie sagt man so schön, Gier frißt Hirn und da sind nicht nur die Banker schuld, das wurde im Namen des Volkes ( oder auch unsere beschissenen Parteien haben das gesetzlich geregelt, sie sitzen ihren Arsch ja schliesslich im Vorstand breit ) so hingenommen.

    Nichts desto Trotz, ich helfe mit das ganze Gesocks in die Luft zu sprengen.

    Und jetzt halte ich mir mit Gewalt den Mund zu, sonst muß ich wieder mit dem Kopp vor die Wand rennen.

  6. @Tabea

    Jetzt ist mir richtig übel :-/

    Ich mag aber nicht viel dazu schreiben, nur so viel: Alle blöd, außer WIR! *nick*


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s