Essens-Stöckchen *schleck*

Meine Freundin nicole bat mich so nett in ihrem Blog dieses Stöckchen zu
übernehmen. Falls ihr nun Hunger und Durst bekommt, geht in eure eigene
Küche ;-P

Okay, ich soll also jeweils 3 Speisen und Getränke nennen, die mich an meine Kindheit erinnern – nichts leichter als das *g*

Speisen

1. Frankfurter Grie Soß! Meine Mum musste mir vor meinem Auszug natürlich ihr persönliches Rezept verraten und seitdem darf ich mich ‚Weltbeste Grie Soß Macherin‘ nennen (lt. meinem Bruder und vielen Freunden/Bekannten)! Ich habe es natürlich weiter verfeinert, verrate aber dazu nix 🙂  Weitere Infos bei: Wikipedia

2. Eintöpfe! Meine Mutter hat/hatte immer einen regelmäßigen Essensplan. Samstags gab es immer einen Eintopf – und ich liebte alle Varianten! Je dickflüssiger – umso lieber 🙂

3. Kuchen! Ich liebe Mamas Blechkuchen und zwar besonders den ….. Käsestreusel *hachz* Am besten schmeckt er direkt ausm Ofen, wobei sie mir dann immer eingeredet hatte, ich würde vom warmen Kuchen Bauchweh bekommen. Was’n Unsinn!!! Sie wollte ihn nur zur Kaffeezeit vollständig servieren können *lach*

Getränke:

1. Apfelsaftschorle! Wir Hessen haben ja nicht nur den Ebbler, den wir mit Wasser spritzen können *g*

2. Sunkist! Das gabs auf Reisen 🙂

3. Fanta! Wenn man mal in einer Gaststätte war, dann bekam ich auch schomma ne Fanta. Da dies kaum vorkam, war das so ähnlich wie Weihnachten oder Geburtstag 😉

Wer kann sich noch an seine Kindheit erinnern und möchte darüber berichten? Nur Mut! 🙂

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s